Bergliebe in Blogform aus Österreich

Skitour auf das Hahnbalzköpfl (1.880 m) vom Gasteinertal

Anfängerfreundliche Skitour über schöne Almböden

Das Hahnbalzköpfl ist eine technisch einfache Skitour im Gasteinertal. Von Unterberg führt sie über offene Wiesen auf eine bekreuzte Kammkuppe des Bernkogels. Vor allem nach Neuschneefällen entpuppen sich die 1.000 Höhenmeter sowohl im Aufstieg als auch bei der Abfahrt als wahrer Genuss.

Toureninfos

Tourenbericht Skitour Hahnbalzköpfl

Auf die erste Skitour der Saison freue ich mich immer ganz besonders. Nach den ergiebigen Neuschneefällen Anfang Dezember habe ich mich 2021 für das Hahnbalzköpfl entschieden. Da ich den Saisonauftakt traditionell immer alleine bestreite und die Lawinenlage etwas angespannt war, passte die Tour umso besser. So lange man sich vom Einzugsgebiet der steilen Ostflanken des Bernkogels fernhält, ist diese Skitour relativ lawinensicher.

Das Gasteinertal im Winter bei Sonnenaufgang
Der frühe Vogel fängt den Wurm: Geniale Morgenstimmung im Gasteinertal

Aufstieg auf das Hahnbalzköpfel

Startpunkt der Tour ist der Wanderparkplatz etwas nördlich von Unterberg. Von Anfang an verläuft die Route über gut gegliederte Wiesen. Selbst wenn man hier spuren muss, kann man sich kaum verlaufen. Man steuert einfach immer über die offenen Hänge auf den Bernkogel bis zur Amoser Hochalm zu. Von hier aus nimmt man – den Rücken schon im Blick – die letzten knapp 300 Höhenmeter in Angriff. Dank des moderat geneigten Geländes ist der Aufstieg ein wahrer Genuss und auch für Anfänger gut geeignet.

Ich hatte Glück: Da ich nach den Neuschneefällen relativ früh dran war, durfte ich – vor allem im oberen Bereich – durch kaum verspurtes Gelände aufsteigen. Dieses Winterwonderland in Kombination mit dem wuchtigen Bernkogel hätte einer Weihnachtspostkarte, wie man sie damals in der Schule kaufen konnte, entspringen können.

Spur bei der Skitour auf das Hahnbalzköpfl im Gasteinertal
Postkartenidylle: Der Bernkogel mit unverspurtem Hochwald

Nach gut 2:20 h erreichte ich schließlich den „Gipfel“, der eigentlich nur eine bekreuzte Kammkuppe des Bernkogels ist. Nichtsdestotrotz bietet das Hahnbalzköpfl ein schönes Panorama: Richtung Süden erstreckt sich das Gasteinteral, der Hochkönig und das Tennengebirge sind im Norden zu erkennen. Recht lang hielt ich es am Gipfel jedoch nicht aus, zu verlockend waren die unverspurten Hänge, die vor mir lagen.

Abfahrt vom Hahnbalzköpfl

Bei der Abfahrt habe ich mich entlang der Aufstiegsspur gehalten. Leider war der Schnee nicht ganz so pulvrig wie erhofft. Trotzdem hatte die Abfahrt – vor allem im oberen Bereich – wirklich geniale Passagen. Falls man einmal zu spät dran sein sollte oder das Gelände schon zu zerfahren ist, kann man auch über weite Strecken die Forststraße abfahren. Besonders für Anfänger kann diese Option bei ungemütlichen Verhältnissen eine gute Option sein.

Unterm Strich ist die Skitour auf das Hahnbalzköpfl eine wirklich feine und anfängerfreundliche Genuss-Tour. Kein Blockbuster aber durchaus empfehlenswert.

Über mich
Griaß di!
Griaß di!
Ich heiße Daniel, bin Mitte 30 und komme aus Oberösterreich. Ich möchte auf Rauf und Davon meine Liebe zu den Gipfeln dieser Welt teilen und euch damit für euer nächstes Bergabenteuer inspirieren. Dir gefallen meine Berggeschichten? Dann folge mir doch und verpasse keine Inspiration mehr:

Aktuell am meisten geklickt

Folge mir

1,710FollowerFolgen
91FollowerFolgen

Mehr Bergliebe

Skihochtour: Auf den Similaun (3.599 m) von Vent

Der Similaun zählt zu den schönsten Aussichtsbergen der Ötztaler Alpen, vielleicht sogar von Österreich. Auf seinem Gipfel präsentiert einem sich stolz das Who ist Who der Ostalpen.

Skitourenrunde in Sportgastein (2.550 m)

Sportgastein zählt für mich zu den schönsten Talschlüssen im Nationalpark Hohe Tauern. Hier gibt es noch ruhige Ecken, die sich im Winter mit Tourenski entdecken lassen.

Skitour auf den Finsterkopf (2.152 m) vom Großarltal

Während die Hänge der großen Geschwister meist schon ziemlich zerfahren sind, findet man am Finsterkopf oft noch unverspurten Powder, in dem man seine eigene Spur ziehen kann.

Skitour auf den Klingspitz (1.988 m) von Dacheben

Der Klingspitz ist längst kein Geheimtipp mehr. Besonders von Dienten aus zählt die Skitour zu den beliebtesten der Region. Von Dacheben ist der Anstieg etwas ruhiger.

Kleine Reibn: Der Skitourenklassiker in Berchtesgaden

Die Kleine Reibn zählt zu den beliebtesten Skitouren in den Berchtesgadener Alpen. Und das nicht ohne Grund. Die Runde bringt alles mit, was einen Klassiker ausmacht.

Skitour durch den Wurzengraben auf den Schneeberg (2.076 m)

Der Schneeberg gilt als Hausberg der Wiener und eine Skitour durch den Wurzengraben auf die Heukuppe als großer Klassiker der Region.

Beliebte Kategorien

Beliebte Tourensammlungen

Kennst du schon meinen Etsy Shop?