TourenberichteWanderungenHochtor über das Schneeloch

Hochtor über das Schneeloch

Traumbergtour auf den höchsten Gipfel des Gesäuses

Das Hochtor ist mit 2.369 Meter die höchste Erhebung im Nationalpark Gesäuse und genau das macht ihn zu einem wunderbaren Aussichtsgipfel. Da ich die Tour an einem Tag gemacht habe, habe ich mich für eine Überschreitung mit Anstieg über das Schneeloch und Abstieg über den Josefinensteig entschieden. 

Toureninfos

  • Ausgangspunkt: Kölblwirt
  • Höhenmeter & Distanz: 1.575 hm | 15,5 km
  • Höchster Punkt: 2.369 Meter
  • Schwierigkeit: Ambitionierte Bergwanderung mit leichter Kletterei
  • Gemacht am: 31. August 2019

Tourenbericht Schneeloch

Die Tour über das Schneeloch auf das Hochtor kann als ambitionierte Bergwanderung beschrieben werden. Es geht stellenweise ausgesetzt über leichte Kletterstellen (bis 2) ungesichert auf den Gipfel. Neben Ausdauer, immerhin gilt es knappe 1.600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu bewältigen, sind vor allem Trittsicherheit und Schwindelfreiheit wichtig. Für Anfänger ist ein Seil an manchen Stellen bestimmt kein Fehler.

Egal ob man das Hochtor mit oder ohne Seil erklimmt, am Gipfel hat man eine traumhafte Aussicht auf das umliegende Bergland. Leider war das Wetter bei mir etwas diesig, trotzdem konnte ich mich zumindest über einen tollen Ausblick auf das Gesäuse mit seiner rauen Schönheit erfreuen.

Der Abstieg über den Josefinensteig ist dann technisch etwas einfacher und an heikleren Stellen mit einem Stahlseil gesichert. Geübte Berggeher gehen ihn meistens ungesichert, Anfängern würde ich hier ein Klettersteigset empfehlen. Sicher ist sicher und an einigen Stellen darf man wirklich nicht abrutschen …

Nach einem schönen Abstieg – immer entlang des Grats – erreicht man die Hesshütte, die erste Möglichkeit für eine Einkehr. Nach einem Spezi oder Bierchen kann man dann gemütlich zurück zum Kölblwirt spazieren und ein letztes Mal die Schönheit des Gesäuses bewundern – immer mit dem Hochtor-Massiv zu seiner Rechten.

Lass dich inspirieren

1,616FollowerFolgen
72FollowerFolgen

Buchtipps

Mehr Bergabenteuer

Kogeltrilogie mit Sonnenuntergang am Gamskarkogel

Nicht nur nach Rom führen viele Wege. Auch der Gamskarkogel kann über unterschiedlichste Routen vom Gasteiner- und Großarltal aus begangen werden. Wir haben uns für die “Kogeltrilogie: Tennkogel - Frauenkogel - Gamskarkogel” vom Gasteinertal aus entschieden. 

Eiger Trail: Entlang der legendären Nordwand

Nach der genialen Spaghetti-Runde haben wir noch ein paar Tage in der Schweiz drangehängt. Ich wollte unbedingt einmal den Eiger und seine legendäre Nordwand sehen. Und dafür gibt es – wenn man es gemütlich angehen möchte – keinen besseren Weg als den Eiger Trail.

Geschriebenstein ab Passhöhe

Der Hermannskogel ist mit 542 Meter der höchste Berg von Wien und zählt damit zu den Seven Summits of Austria. Ein gemütlicher Spaziergang entlang des Wiener Stadtwanderwegs 2 führt auf seine Spitze, wo auch die Habsburgswarte steht.

Gamskarkogel von Bad Hofgastein

Der Gamskarkogel ist der Hausberg von Bad Hofgastein. Der gar nicht mal so unanstrengende Aufstieg wird mit einem wunderschönen Gipfelpanorama belohnt.

Schneeberg über Novembergrat [360°]

Der Novembergrat ist eine anspruchsvolle Alternative zu den Schneebergklassikern. Eine tolle Tour zwischen Wanderung und Kraxelei.

Entlang der Krimmler Wasserfälle zur Söllnalm

Die Krimmler Wasserfälle sind schon ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde. Eine Wanderung entlang des Wasserfallwegs und weiter in das Krimmler Achental zählt mit Sicherheit zu den schönsten im Nationalpark Hohe Tauern.

Feedback, Input oder Fragen?

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Kategorien

Beliebte Tags

Kennst du schon meinen Etsy Shop?