Bergliebe in Blogform aus Österreich

Von Sportgastein zum Talschluss des Weißenbachtals

Der wahrscheinlich schönste Talschluss im Nationalpark Hohe Tauern

Sportgastein bzw. das Nassfeld wird als der “schönste Talschluss im Nationalpark Hohe Tauern” bezeichnet. Ich kenne zwar nicht alle, aber bis jetzt kann ich das uneingeschränkt unterschreiben. Am besten lässt sich die Landschaft bei einer gemütlichen Wanderung bis zum Talschluss des Weißenbachtals genießen.

Toureninfos

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Sportgastein
  • Höhenmeter & Distanz: 300 hm | 10 km
  • Höchster Punkt: 1.850 Meter
  • Schwierigkeit: Gemütliche und familienfreundliche Wanderung
  • Gemacht am: 04. Juli 2020

Tourenbericht Weißenbachtal

Es müssen nicht immer die hohen Gipfel sein. Manchmal gehe ich es auch gerne Mal gemütlich an. Und weil mir der Talschluss in Sportgastein so gut gefallen hat, möchte ich euch diese landschaftlich wunderschöne Wanderung vorstellen.

Gipfel in Sportgastein

Sportgastein lässt sich problemlos mit dem Auto (5,50 € pro Person) oder Bus über die Gasteiner Alpenstraße erreichen. Oben angekommen landet man direkt auf einem riesen Parkplatz, von dem aus man Richtung Talschluss (oder auf einen der umliegenden Aussichtsberge wie zum Beispiel Ortberg, Schareck oder Kreuzkogel) loswandern kann. Bleibt man auf der Schotterstraße, kommt man – sehr touristisch – an den verschiedensten urigen Almen vorbei.

Um zum Talschluss des Weißenbachtals zu gelangen, kann man aber auch den Naturlehrpfad entlang der Hänge des Kreuzkogels nehmen (würde ich eher empfehlen). Am Oberen Boden des Weißenbachtals angekommen, folgt man einfach dem Peter Sika Weg, bis man zuerst die Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern und später den Talschluss erreicht. Zurück geht es entweder über den Aufstiegsweg oder man begibt sich runter zur Schotterstraße und kehrt noch bei einer der Almen ein. Besonders empfehlen kann ich die Veitbauernalm.

Beeindruckendes Bergpanorama in Sportgastein

Sportgastein ist also nicht nur in der kalten Jahreszeit zum Winterwandern, Langlaufen und Skifahren einen Besuch wert. Im Sommer hat man hier beinahe das Gefühl, mitten in der Schweiz zu sein. Sattgrüne Almwiesen treffen auf Wasserfälle, die sich die steilen Berghänge hinunterstürzen. Selten lässt sich so ein schönes Bergpanorama so einfach erreichen und familienfreundlich erwandern.

Über mich
Griaß di!
Ich heiße Daniel, bin Anfang 30 und komme aus Oberösterreich. Ich möchte auf Rauf und Davon meine Liebe zu den Gipfeln dieser Welt teilen und euch damit für euer nächstes Bergabenteuer inspirieren. Dir gefallen meine Berggeschichten? Dann folge mir doch und verpasse keine Inspiration mehr:

Eure Lieblingsgeschichten

1,611FollowerFolgen
78FollowerFolgen

Dir gefallen meine Fotos?Dann schau in meinem Etsy Shop vorbei.
Aktuell gibt's mit folgendem Code -10 %
WWWRAUFUNDDAVONAT
♥ Jetzt Code einlösen ♥

Mehr Geschichten aus den Bergen

Herbstliche Wanderung zum Reedsee

Der Reedsee auf rund 1.830 Meter ist ein wahres Kleinod im Gasteinertal. Besonders im Herbst ist der Gebirgssee einen Besuch wert – auch wenn der Weg dorthin durchaus schweißtreibend sein kann.

Entdeckungstour im Rauriser Urwald

Im letzten Eck des Raurisertals versteckt sich mit dem Rauriser Urwald ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde, das man unbedingt einmal gesehen haben sollte. Besonders fein: Das Naturjuwel lässt sich ganz gemütlich erwandern. 

Gletscherweg Innergschlöß

Der Gletscherweg Innergschlöß hat mich einfach umgehauen! Seine moderate Länge, der landschaftliche Abwechslungsreichtum und die schiere Schönheit der Natur machen diese Tour zu einer der schönsten Wanderungen, die ich bis jetzt im Nationalpark Hohe Tauern machen durfte.

Kogeltrilogie mit Sonnenuntergang am Gamskarkogel

Nicht nur nach Rom führen viele Wege. Auch der Gamskarkogel kann über unterschiedlichste Routen vom Gasteiner- und Großarltal aus begangen werden. Wir haben uns für die “Kogeltrilogie: Tennkogel - Frauenkogel - Gamskarkogel” vom Gasteinertal aus entschieden. 

Eiger Trail: Entlang der legendären Nordwand

Nach der genialen Spaghetti-Runde haben wir noch ein paar Tage in der Schweiz drangehängt. Ich wollte unbedingt einmal den Eiger und seine legendäre Nordwand sehen. Und dafür gibt es – wenn man es gemütlich angehen möchte – keinen besseren Weg als den Eiger Trail.

Geschriebenstein ab Passhöhe

Der Hermannskogel ist mit 542 Meter der höchste Berg von Wien und zählt damit zu den Seven Summits of Austria. Ein gemütlicher Spaziergang entlang des Wiener Stadtwanderwegs 2 führt auf seine Spitze, wo auch die Habsburgswarte steht.

Beliebte Kategorien

Beliebte Tourensammlungen

Kennst du schon meinen Etsy Shop?