Sportgastein: Wanderung ins Weißenbachtal

Der wahrscheinlich schönste Talschluss im Nationalpark Hohe Tauern

Sportgastein bzw. das Nassfeld wird als der „schönste Talschluss im Nationalpark Hohe Tauern“ bezeichnet. Ich kenne zwar nicht alle, aber bis jetzt kann ich das uneingeschränkt unterschreiben. Am besten lässt sich die Landschaft bei einer gemütlichen Wanderung bis zum Talschluss des Weißenbachtals genießen.

Toureninfos

  • Lage: Österreich / Salzburg / Ankogelgruppe
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Sportgastein
  • Höhenmeter & Distanz: 300 hm | 10 km
  • Höchster Punkt: 1.850 Meter
  • Schwierigkeit: Gemütliche und familienfreundliche Wanderung
  • Gemacht am: 04. Juli 2020

Tourenbeschreibung der Wanderung ins Weißenbachtal

Es müssen nicht immer die hohen Gipfel sein. Manchmal gehe ich es auch gerne Mal gemütlich an. Und weil mir der Talschluss in Sportgastein so gut gefallen hat, möchte ich euch diese landschaftlich wunderschöne Wanderung vorstellen.

Sportgastein lässt sich problemlos mit dem Auto (5,50 € pro Person) oder Bus über die Gasteiner Alpenstraße erreichen. Oben angekommen landet man direkt auf einem riesen Parkplatz, von dem aus man Richtung Talschluss (oder auf einen der umliegenden Aussichtsberge wie zum Beispiel Ortberg, Schareck oder Kreuzkogel) loswandern kann. Bleibt man auf der Schotterstraße, kommt man – sehr touristisch – an den verschiedensten urigen Almen vorbei.

Gipfel in Sportgastein

Um zum Talschluss des Weißenbachtals zu gelangen, kann man aber auch den Naturlehrpfad entlang der Hänge des Kreuzkogels nehmen (würde ich eher empfehlen). Am Oberen Boden des Weißenbachtals angekommen, folgt man einfach dem Peter Sika Weg, bis man zuerst die Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern und später den Talschluss erreicht.

Zurück geht es entweder über den Aufstiegsweg oder man begibt sich runter zur Schotterstraße und kehrt noch bei einer der Almen ein. Besonders empfehlen kann ich die Veitbauernalm.

Sportgastein ist also nicht nur in der kalten Jahreszeit zum Winterwandern, Langlaufen und Skifahren einen Besuch wert. Im Sommer hat man hier beinahe das Gefühl, mitten in der Schweiz zu sein. Sattgrüne Almwiesen treffen auf Wasserfälle, die sich die steilen Berghänge hinunterstürzen. Selten lässt sich so ein schönes Bergpanorama so einfach erreichen und familienfreundlich erwandern. Für mich zählt Sportgastein zu einem der schönsten Plätze in Österreichs Bergen.

Beeindruckendes Bergpanorama in Sportgastein
Wer hier schreibt
Griaß di!
Griaß di!
Ich heiße Daniel, bin Mitte 30 und komme aus Österreich. Ich möchte euch mit Rauf und Davon dazu inspirieren, die Schönheit unserer Berge zu entdecken. Dir gefallen meine Geschichten? Dann folge mir doch ♥
Aktuelle Lieblingsgeschichten
❤ Bleiben wir in Kontakt ❤
1,436FansGefällt mir
2,173FollowerFolgen
125FollowerFolgen

Newsletter abonnieren

Verpasse keine Berggeschichten mehr. Als Dankeschön gibt's einen -20% Code für meinen Etsy Shop:

Ich verspreche, dass ich keinen Spam versende! Zur Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch interessieren

Wanderung: Durchquerung der Lienzer Dolomiten

Die Lienzer Dolomiten lassen sich auf einer einmaligen Rundwanderung durchqueren. Ferratisten können am Weg geniale Klettersteige mitnehmen.

Bleckwand (1.541 m) Wanderung: Normalweg & Überschreitung

Unscheinbar erhebt sich die Bleckwand aus dem Salzkammergut. Kaum zu glauben, dass man von ihr so eine Aussicht hat.

Hoher Sonnblick (3.106 m): Normalweg über Ostgrat

Der Normalweg auf den Hohen Sonnblick über den luftigen Grat zählt für mich zu den schönsten Bergtouren in den Hohe Tauern.

Grüner See: Wanderung durch die Karibik der Steiermark

Märchenhaft bettet sich der Grüne See in die steirische Berglandschaft. Eine einfache Wanderung führt durch die „Karibik der Hochsteiermark“.

Pinzga Hatscha: Der Weitwanderweg durch Salzburgs Bergwelt

Der Pinzga Hatscha verläuft abwechslungsreich wie kaum ein anderer Weitwanderweg durch die schönsten Bergregionen des Pinzgaus.

Wanderung: Seebensee, Drachensee & Coburger Hütte

Der Seebensee und Drachensee in Tirol zählen zu den schönsten Bergseen Österreichs. Das Beste: Man kann beide an einem Tag erwandern.