Start Blog Sechs meiner Lieblingsplätze in Österreichs Bergen

Sechs meiner Lieblingsplätze in Österreichs Bergen

Ein paar der schönsten (und für jedermann erreichbare) Plätze in unseren Alpen

Gerade heuer sind wir ja angehalten, Urlaub zu Hause zu machen und vor allem Flugreisen auf nächstes Jahr zu verschieben. Was im ersten Moment vielleicht den ein oder anderen ärgert, ist bei genauerer Betrachtung die ideale Gelegenheit, das eigene Land ein bisschen besser kennenzulernen. Und gerade in Österreich haben wir ja wirklich wunderschöne Orte, die man jetzt einmal besuchen kann. Ich möchte euch ein paar meiner Lieblingsplätze in den Bergen, die für jedermann erreichbar sind, vorstellen.

Dieser Beitrag ist vor allem für all die Bergbegeisterten, die vielleicht noch nicht die Erfahrung haben, die großen Gipfel zu bezwingen oder es vielleicht auch gar nicht möchten. Ich wollte einfach passend zur aktuellen Reiselage ein paar Plätze mit euch teilen, die ich wunderschön finde und die für jedermann erreichbar sind. Die man vielleicht sogar mit seinen Großeltern besuchen kann. Aber keine Angst: Passende Tourenberichte auf die umliegenden Gipfel habe ich natürlich bei dem jeweiligen Platz verlinkt 🙂

Gosauseen

Für mich sind die Gosauseen einer der schönsten Badeplätze in Österreich. Mit Blick auf das mächtige Dachsteinmassiv kann man sich hier im Sommer nach einer gemütlichen Wanderung (z. B. zum Hinteren Gosausee) abkühlen. Wer hoch hinaus möchte, kann von den Gosauseen aus den Dachstein oder Donnerkogel Klettersteig (zum Tourenbericht) in Angriff nehmen. Klettersteigfans kann ich auch den kurzen Laserer Alpin Klettersteig empfehlen. Er startet direkt vom Seeufer aus und bietet eine herrliche Aussicht auf den Vorderen Gosausee und den Dachstein.

  • Bundesland: Oberösterreich
  • Erreichbarkeit: Über einen gemütlichen Spazierweg
  • Ausgangspunkt: Parkplatz beim Gosausee

Olpererhütte

Hängebrücke bei der Olpererhütte

Eine der spektakulärsten Hütten, in der ich bis jetzt genächtigt habe: die Olpererhütte in der imposanten Bergwelt des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen. Das riesige Panoramafenster in der Gaststube ist definitiv das Highlight dieser komfortablen Schutzhütte. Bei einem gemütlichen Bier und feinem Essen hier den Sonnenuntergang zu genießen, kann ich jedem Bergfreund uneingeschränkt empfehlen. Als besonderes Schmankerl findet man ein paar Schritte neben der Olpererhütte die berühmte “Instagramhängebrücke” mit Sicht auf den Schlegeisspeicher. Außerdem ist die Olpererhütte – wie der Name schon sagt – der ideale Stützpunkt, um den Olperer (zum Tourenbericht) zu besteigen.

Bundesland: Tirol
Erreichbarkeit: Technisch einfach Wanderung (600hm / zwei Stunden)
Ausgangspunkt: Parkplatz Schlegeis Stausee und der Zustieg im Detail

Schiederweiher

Schiederweiher an einem schönen Herbsttag

Dieses begnadete Plätzchen bei Hinterstoder hat nicht umsonst 2018 bei der TV-Show „9 Plätze, 9 Schätze“ den Titel für den schönsten Platz von Österreich mit nach Hause genommen. Der idyllische Weiher mit Blick auf den Großen Priel, den höchsten Berg von Oberösterreich, und die mächtige Spitzmauer, die sich im glasklaren Wasser spiegeln, zieht einen unweigerlich in seinen Bann. Zu erreichen ist das Schmuckstück mit einem gemütlichen Spaziergang. Wenn man den Großen Priel (zum Tourenbericht) von Hinterstoder aus besteigt, kommt man hier mit einem kleinen Abstecher übrigens auch vorbei.

Bundesland: Oberösterreich
Erreichbarkeit: Vom Parkplatz über einen gemütlichen Spazierweg
Ausgangspunkt: Parkplatz Schiederweiher

Grüner See

Der Grüne See in der Steiermark

Zurecht der nächste Gewinner der Sendung „9 Plätze, 9 Schätze“ im Jahr 2015. Und der Grüne See in der Steiermark macht seinem Namen alle Ehre. So eine – beinahe schon unecht wirkende – grüne Farbe habe ich erst selten bei einem Gewässer gesehen. Und dann noch das traumhafte Panorama, in das sich der See bettet … einfach wunderschön!

Bundesland: Steiermark
Erreichbarkeit: Vom Parkplatz über einen gemütlichen Spazierweg
Ausgangspunkt: Parkplatz Grüner See

Großglockner Hochalpenstraße

Die Edelweißspitze an der Großglockner Hochalpenstraße

Hoch hinaus – und das gemütlich mit dem Auto. Die Großglockner Hochalpenstraße schlängelt sich auf einer Länge von rund 50 Kilometer auf 2.504 Meter Seehöhe. Die spektakuläre Straße mit Aussicht auf den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner (zum Tourenbericht), zählt zweifelsohne zu den schönsten Routen, die man in Österreich fahren kann und ist für mich einer der schönsten Orte von Österreich. Näher kommt man dem Glockner ohne Fußweg wohl nicht. Kleiner Tipp: Die Edelweißspitze bietet sich super an, um eine Pause einzulegen und ein bisschen durch die Gegend zu wandern. Leider hat sich bei mir damals der Großglockner in den Wolken versteckt.

Bundesland: Salzburg / Kärnten
Erreichbarkeit: mit dem Auto
Ausgangspunkt: Großglockner Hochalpenstraße

Stauseen Mooserboden

Mooserboden Stausee von oben

Die Stauseen Mooserboden sind nicht nur Ausgangspunkt für eine Besteigung des Großen Wiesbachhorns (zum Tourenbericht), sondern auch für sich einen Ausflug wert. Man erreicht sie vom Kaprun Stausee Parkhaus (gratis) entweder zu Fuß oder man nimmt die Bus-Schrägaufzug-Bus Kombi, die einem die rund 1.000 Höhenmeter Weg ersparen. Egal wie man sich entscheidet, die Stauseen Mooserboden sind einfach nur beeindruckend. Wenn einem das Wiesbachhorn als Hochtour zu schwierig ist, empfehle ich zumindest eine Wanderung zum Heinrich-Schweiger-Haus. Von hier aus hat man einen traumhaften Ausblick auf die Stauseen und das umliegende Bergland.

Bundesland: Salzburg
Erreichbarkeit: mit dem Auto
Ausgangspunkt: Kaprun Stauseen Parkhaus

Ich hoffe, ihr habt den ein oder anderen Platz für euch entdecken können. Ich wünsche auch auf jeden Fall viel Spaß und eine schöne Zeit in den heimischen Bergen.

Das könnte dir auch gefallen

Sommerprojekt: Die Seven Summits von Österreich

Diesen Sommer geht's auf die höchsten Gipfel der neun Bundesländer. Aber welche sind das eigentlich? Ich habe zwei unterschiedliche Auffassungen und Listen gefunden.

Mein Bergwettermonitor

Ich dachte mir, bevor ich jedes mal bei jedem Ort einzeln das Wetter checken muss, baue ich mir doch einfach eine kleine Seite, auf der ich auf einen Blick die Wettervorhersagen der für mich wichtigsten Gebirge sehe.

Rauf und Davon Linkothek

Das Internet ist voll mit genialen Blogs & Websites rund um das Thema Bergsport und alpine Abenteuer. Hier findet ihr eine kleine aber feine Auswahl an Links, die ich ganz besonders cool finde.

Planungshilfe: Meine erste Bergtour mit Zelt

Die erste Bergtour mit Zelt will gut geplant sein. Wo darf man Wildcampen? Welche Gebirge bieten sich an. Gerne teile ich meine Erkenntnisse mit euch.

Apps, die auf keiner meiner Bergtouren fehlen dürfen

So stressig die Digitalisierung unser Leben manchmal macht, so nützlich kann sie auch sein. Heutzutage gibt es nämlich wirklich für alles eine App - natürlich auch für Outdoor-Sportarten wie Wandern oder Bergsteigen.

Freeride Camp Gastein 2020 mit der Bergstation

Skitourengehen will gelernt sein - vor allem das Abfahren im Gelände. Und weil ich immer wieder gemerkt habe, dass ich zwar ganz gut raufkomme, aber ab und an Probleme habe, mit Spaß runterzukommen, habe ich heuer Anfang Februar wieder ein Freeride Camp mit der Bergstation gemacht.

Noch mehr Berggschichten

Bergsteiger bei einer Pause am Piz Bianco mit dem Piz Bernina im Hintergrund

Piz Bernina über den Biancograt

Der Biancograt auf den Schweizer Piz Bernina zählt zu den großen Hochtourenklassikern der Alpen und stand schon lange auf meiner Liste.
Einheimische Träger mit Kilimanjaro im Hintergrund

Kilimanjaro FAQs – Antworten auf häufig gestellt Fragen

Wer eine Reise tut, hat was zu erzählen. Und weil mir aufgefallen ist, dass zu meiner Besteigung des Kilimanjaros immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden, dachte ich mir, ich könnte diese FAQs (frequently asked questions) doch in einen Artikel verpacken und mit euch teilen.
Panorama bei einer Skitour auf das Filzmooshörndl

Skitour auf das Filzmooshörndl [360°]

Das Großarltal gilt im Sommer als das "Tal der Almen", was es im Winter zum perfekten Tal der Skitouren macht. Eine landschaftlich ganz besonders Schöne, ist die auf das Filzmooshörndl.

Skitour auf den Penkkopf [360° + Video]

Der Penkkopf ist ein unscheinbarer Gipfel am Beginn des Großarltals. Meistens wird er vom Kleinarltal begangen, was einen Anstieg von Westen aus sehr ruhig macht ... und die Abfahrt, wenn es die Vortage geschneit hat, für Frühaufsteher mit etwas Glück zum unverspurten Pulvertraum!
Tiefschneespuren auf den Hängen des Kalkbretterkopf

Meine Packliste für eine Skitour

Wer im Winter die Berge mit seinen Ski entdecken möchte, muss eine Menge in seinen Rucksack einpacken. Das hier ist meine persönliche Ausrüstungsliste, an die ich mich bei jeder Tour orientiere.
Der Kilimanjaro vom Flugzeug aus fotografiert

Kilimanjaro über die Machame Route

Als Andi und ich im Herbst 2017 bei so einer Tour gemütlich am Fuß des Glockners saßen, kamen wir bei ein paar Bierchen auf die hervorragende Idee, wir könnten uns doch zu unseren 30ern einen der Seven Summits schenken.
360 Grad Foto vom Gipfel des Kreuzkogels im Gasteinertal

Skitour auf den Kreuzkogel [360°]

Das Gasteinertal ist ein kleines Winterparadis. Hier findet man nicht nur vier Skigebiete mit mehreren hundert Pistenkilometer, sondern auch abseits des Trubels herrliche Skitourenberge wie den Kreuzkogel.

Apps, die auf keiner meiner Bergtouren fehlen dürfen

So stressig die Digitalisierung unser Leben manchmal macht, so nützlich kann sie auch sein. Heutzutage gibt es nämlich wirklich für alles eine App - natürlich auch für Outdoor-Sportarten wie Wandern oder Bergsteigen.
Die letzten Meter vom Donnerkogel Klettersteig

Donnerkogel – Steinriesenkogel – Strichkogel

Mitte Oktober haben wir es an einem traumhaften Wochenende endlich geschafft, über den Intersport Klettersteig auf den Großen Donnerkogel zu kraxln. Und den Steinriesenkogel und Strichkogel gleich mitgenommen.
Die Habsburgwarte am Wiener Hermannskogel

Hermannskogel über Stadtwanderweg 2

Der Hermannskogel ist mit 542 Meter der höchste Berg von Wien und zählt damit zu den Seven Summits of Austria. Ein gemütlicher Spaziergang entlang des Wiener Stadtwanderwegs 2 führt auf seine Spitze, wo auch die Habsburgswarte steht.

Mehr Berggschichten

Du willst mir folgen?

636NachfolgerFolgen
3NachfolgerFolgen