Bergliebe in Blogform aus Österreich

Schneeberg (2.076 m) über Nandlgrat

Einsamer und landschaftlich wunderschöner Anstieg auf Niederösterreichs Höchsten

Ich war in den letzten Jahren schon einige Male am Schneeberg, habe aber erst vor Kurzem zum ersten Mal vom Nandlgrat gehört. Die Beschreibung klang so überzeugend, dass ich mir dachte, den Weg möchte ich unbedingt einmal gehen – und ich wurde nicht enttäuscht.

Toureninfos

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Schneeberg Sesselbahn
  • Höhenmeter & Distanz: 1.300 hm | 15 km
  • Höchster Punkt: 2.076 Meter
  • Schwierigkeit: Irgendwo zwischen Wanderung und leichter Kraxelei
  • Gemacht am: 04. Juni 2020
  • Link zum Selberplanen: alpenvereinaktiv

Tourenbericht Nandlgrat

Der Klassiker unter den Anstiegen auf den Schneeberg ist der Fadensteig. Wer es ein wenig gemütlicher angehen möchte, nimmt einen der nicht ganz so steilen Wege über die Westseite. Der Nandlgrat hingegen zählt eher zu den unbekannteren Routen auf den Schneeberg. Und das völlig zu Unrecht. Meiner Meinung nach ist er mit seinen genialen Einblicken in die mächtige Breite Ries landschaftlich schöner als der Fadensteig. Dafür stellenweise auch etwas schwieriger.

Über den Nandlgrat auf das Klosterwappen

Technisch ist der Nandlgrat für mich zwischen Wanderung und leichter Kraxelei angesiedelt. Stellenweise etwas ausgesetzt muss man hier schon ein erfahrener und trittsicherer Bergwanderer sein. An vielen Stellen braucht man seine Hände, am Ende ist eine ausgesetzte Stelle mit Fixseilen versichert. Bringt man aber das nötige Rüstzeug und ausreichend Kondition für die 1.300 Höhenmeter mit, bekommt man hier eine landschaftlich beeindruckende Tour geboten.

Der Nandlgrat als 360° Tour

360° TOUR ZUM DURCHKLICKEN UND DIGITALEN NACHGEHEN

Hat man das letzte steilere Stück überwunden, landet man am Hochplateau des Schneebergs, von wo aus man noch gut 30 Minuten zum Gipfel des Klosterwappens braucht.

Abstieg vom Klosterwappen

Was ich am Schneeberg besonders mag, ist seine Vielseitigkeit – im wahrsten Sinn des Wortes. Während sich seine Ostseite mit schroffen Felswänden präsentiert, zeigt sich seine Westseite von ihrer sanftmütigen Seite. Egal welchen westlichen Abstiegsweg man nimmt – wir haben uns für den Weg, der direkt vom Gipfel nordwestlich hinunterführt entschieden – man kommt hier immer durch einen märchenhaft anmutenden Wald mit wunderschönen Lichtungen, die einen beinahe schon an Kanada erinnern. So macht selbst der Abstieg Spaß.

Und weil es mir so gut gefallen hat, habe ich noch eine kleine Extratour mit ein paar Bildern vom Abstieg für euch gemacht.

Über mich
Griaß di!
Griaß di!
Ich heiße Daniel, bin Mitte 30 und komme aus Oberösterreich. Ich möchte auf Rauf und Davon meine Liebe zu den Gipfeln dieser Welt teilen und euch damit für euer nächstes Bergabenteuer inspirieren. Dir gefallen meine Berggeschichten? Dann folge mir doch und verpasse keine Inspiration mehr:

Aktuell am meisten geklickt

Folge mir

1,710FollowerFolgen
91FollowerFolgen

Mehr Bergliebe

Über den Haidsteig (C/D) auf die Preiner Wand (1.783 m)

Der Haidsteig auf die Preiner Wand zählt für mich zu den schönsten Klettersteigen in den Wiener Alpen.

Große Klettersteigrunde im Höllental

Die traumhafte Große Klettersteigrunde durch das niederösterreichische Höllental verbindet Gaislochsteig, Gustav-Jahn-Steig und Alpenvereinssteig.

Ötscher (1.893 m) über Rauher Kamm

Der Rauhe Kamm auf den Ötscher zählt für mich zweifelsohne zu den schönsten Gratwanderungen in Niederösterreich. Immer aussichtsreich führt der Weg mit Klettereinlagen auf den Vaterberg.

Herbstliche Wanderung zum Reedsee (1.830 m)

Der Reedsee auf rund 1.830 Meter ist ein wahres Kleinod im Gasteinertal. Besonders im Herbst ist der Gebirgssee einen Besuch wert – auch wenn der Weg dorthin durchaus schweißtreibend sein kann.

Entdeckungstour im Rauriser Urwald

Im letzten Eck des Raurisertals versteckt sich mit dem Rauriser Urwald ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde, das man unbedingt einmal gesehen haben sollte.

Der traumhafte Gletscherweg Innergschlöß

Der Gletscherweg Innergschlöß hat mich einfach umgehauen! Der Abwechslungsreichtum und die Schönheit der Natur machen ihn zu einer der lohnendsten Wanderungen im Nationalpark Hohe Tauern.

Beliebte Kategorien

Beliebte Tourensammlungen

Kennst du schon meinen Etsy Shop?