Tourentipps Skitouren Skitour "Zirbenroas" zur Graukogelhütte

Skitour “Zirbenroas” zur Graukogelhütte [360°]

Leider relativ unspektakuläre Skitour mit Pistenabfahrt

Der Graukogel ist der Hausberg der Bad Gasteiner und lässt sich im Winter natürlich auch mit Ski besteigen. Eine relativ leichte Skitour führt zunächst entlang der Piste und dann weiter über die ausgeschilderte Skitour S2 “Zirbenroas” zur Graukogelhütte.

  • Ausgangspunkt: Graukogelbahn Talstation
  • Tourdaten: 860 hm | 7 km
  • Höchster Punkt: 1.954 Meter
  • Schwierigkeit: Einfach Skitour mit kurzen, durchaus steileren Stellen
  • Gemacht am: 01. Februar 2021
  • Link zum Selberplanen: alpenvereinaktiv.com

Das Gute vorab: Da der Aufstieg zur Graukogelhütte entlang der Piste und / oder über die ausgeschilderte Skitour S2 “Zirbenroas” führt, gilt die Skitour als relativ lawinensicher (Achtung: Pistensperre beachten!). Man kann sie also auch bei schlechten Verhältnissen machen, wenn sonst nichts geht. Dafür ist sie leider nicht besonders aussichtsreich und meiner Meinung nach eher unspektakulär.

Die Skitour zur Graukogelhütte als 360° Tour

360° TOUR ZUM DURCHKLICKEN UND DIGITALEN NACHGEHEN

Startpunkt der Tour ist der Parkplatz bei der Talstation der Graukogelbahn. Zunächst geht es rund 400 Höhenmeter mal mehr, mal weniger steil entlang der Piste zur Mittelstation (wenn die Graukogelbahn geöffnet ist, kann man diesen Teil auch mit dem Sessellift abkürzen). Hier kann man sich dann entscheiden, ob man weiter über die Piste aufsteigen oder die ausgeschilderte Skitour S2 “Zirbenroas” nehmen möchte. Ich habe mich für die Zirbenroas entschieden und bin so kurz nach der Mittelstation in den Wald abgebogen.

Dafür, dass die Zirbenroas als Schnupperskitour gedacht ist, empfinde ich sie als nicht sehr anfängerfreundlich. Es gibt durchaus steilere Passagen, an denen sich Einsteiger schwertun könnten. Vor allem wenn die Spur – wie bei mir – etwas vereist ist. Ohne Harscheisen hätte ich an einigen Stellen abschnallen müssen. Auch war hier und da eine Spitzkehre notwendig. Also bitte nicht falsch verstehen: Die Skitour ist nicht schwer. Aber zumindest bei den Verhältnissen, bei denen ich unterwegs war, hätte jemand, der zum ersten Mal eine Tour geht, an einigen Stellen Probleme gehabt.

Skitour durch den Wald auf den Graukogel

Landschaftlich ist die Tour leider ebenfalls nicht sonderlich lohnend. Ich glaube, da gibt es im und um das Gasteinertal bessere Touren, um sich einen ersten Vorgeschmack zu holen. Es geht kurvig durch den Wald, eine schöne Aussicht sucht man vergebens. Aber das mag auch Geschmackssache sein. Ich persönlich bin lieber in freiem, aussichtsreichem Gelände unterwegs.

Im oberen Teil, wenn sich der Wald dann etwas lichtet, wird die Zirbenroas zwar schöner, unbedingt weiterempfehlen würde ich sie Genusstourengehern aber dennoch nicht. Wobei ich gestehen muss, dass die Tour sicher schöner ist, wenn die Bäume tief verschneit sind. Bei mir wirkte die Geschichte stellenweise eher trostlos.

Die Graukogelhütte auf 1.954 Meter ist dann das Ziel der Zirbenroas. Man könnte dann noch weiter aufsteigen (wie etwas auf den Hüttenkogel), mir war die Lawinensituation aber für die ab hier offenen und teilweise etwas steileren Hänge etwas zu heikel.

Skitour zur Graukogelhütte von Bad Gastein aus

Die Abfahrt erfolgt dann, wie bereits erwähnt, über die Piste oder die sogenannte “Tiefschneeabfahrt”. Ich habe mich für Zweitere entschieden, die aber leider ihrem Namen nicht gerecht wurde, da sie schon komplett durchgeackert und verspurt war.

Alles in allem war die Skitour zur Graukogelhütte ein gutes Training. Dank der direkten Linie, kann man hier in wirklich wenig Zeit gut Höhenmeter machen (trotz einiger Fotopausen habe ich die 860 hm ungehetzt und gemütlich in nicht einmal zwei Stunden gemacht). Der große Genuss war sie zwar nicht, aber ich werde der Tour nach ergiebigem Neuschneefall noch einmal eine Chance geben und euch an dieser Stelle updaten.

PS: Danke an die Graukogelhütte, die einen Teespender aufgestellt hat, damit man sich trotz Corona nach dem schattigen Aufstieg etwas aufwärmen kann.

Feedback, Input oder Fragen?

Please enter your comment!
Please enter your name here

Eure aktuellen Lieblingsgeschichten

Folge mir

1,440FollowerFolgen
46FollowerFolgen

Mehr spannende Abenteuer

Beliebte Kategorien

Beliebte Tags

Kennst du schon meinen Etsy Shop?