Krimmler Wasserfälle: Naturspektakel in Salzburg • Ausflugstipp

Alles, was man für einen Besuch der donnernden Wassermassen wissen muss

Mitten in der unberührten Schönheit des Nationalparks Hohe Tauern verbirgt sich eines der imposantesten Naturschauspiele Europas: die Krimmler Wasserfälle. Mit einer Fallhöhe von insgesamt 380 Metern über drei Stufen sind sie die höchsten Wasserfälle Österreichs und eines der beeindruckendsten Ausflugsziele der Alpen. Die Wanderung entlang des Wasserfallwegs sollte jeder Naturbegeisterte einmal gemacht haben.

Die Krimmler Wasserfälle auf einen Blick

Anfahrt zu den Krimmler Wasserfällen

Die Krimmler Wasserfälle in Salzburg lassen sich problemlos mit dem Auto erreichen. Für ausreichend kostenpflichtige Parkmöglichkeiten ist gesorgt. Vom Parkplatz aus muss man nur noch wenige hundert Meter gehen, um zum Eingang zu gelangen. Wer öffentlich anreisen möchte, nimmt die Pinzgauer Lokalbahn von Zell am See bis zum Bahnhof Krimml. Von dort aus muss man noch 40 Minuten gehen oder ein paar Stationen mit dem Bus fahren. 

Auf zillertalarena.com findest du eine interaktive Karte der Krimmler Wasserfälle (c) zillertalarena.com

Öffnungszeiten & beste Zeit für einen Besuch

Die leichte Zugänglichkeit sorgt für einen entsprechenden Andrang. Rund 400.000 Besucher ziehen die Wasserfälle jährlich in ihren Bann. Besonders an schönen Tagen ist es ratsam, seinen Besuch gleich in der Früh oder am späteren Nachmittag zu planen. So kann man zumindest versuchen, den Menschenmassen etwas zu entgehen. Oder noch besser: Man kommt in der Nebensaison. Die Öffnungszeiten des Wasserfallwegs sind von Mitte April bis Ende Oktober.

Die Krimmler Wasserfälle im Winter

Der Wasserfallweg ist im Winter aus Sicherheitsgründen gesperrt, die Krimmler Wasserfälle kann man aber trotzdem besuchen. Zumindest einen Teil davon. Ein geräumter Winterwanderweg führt zum Fuß des Unteren Achenfalls.

Die Krimmler Wasserfälle im Winter
Die Krimmler Wasserfälle im Winter (c) Zillertal Arena

Der Wasserfallweg

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Krimmler Wasserfälle
  • Höhenmeter & Distanz: 430 hm | 8 km
  • Höchster Punkt: 1.460 Meter
  • Schwierigkeit: Leichte (familienfreundliche) aber stellenweise steile Wanderung
  • Link zum Selberplanen: alpenvereinaktiv
  • Eintritt: 8 Euro / mit WasserWelten 13,90 Euro

Je nach Parkplatz erreicht man den Beginn des Wasserfallwegs in 10 – 15 Gehminuten. Für die Benützung des aussichtsreichen Pfades sind pro Person 8 Euro (Stand 2023) Wegbenutzungsgebühr zu entrichten. Die zahlt man aber gerne, denn der Eintritt wird bestens investiert. Der Wasserfallweg ist gut gewartet und bestens gepflegt. Darüber hinaus bietet er mit seinen zahlreichen Aussichtspunkten und Kanzeln spektakuläre Ausblicke auf die tosenden Wassermassen der Krimmler Ache.

Um in den Genuss des Tiefblicks der Schettkanzel – dem obersten Aussichtspunkt und Ende des Wasserfallwegs – zu kommen, muss man insgesamt 430 Höhenmeter und 4 Kilometer zurücklegen. Ein bisschen Kondition ist also gefordert. Mit Einkehr auf halbem Weg im Gasthof Schönangerl und ausgiebigen Pausen bei den Aussichtspunkten vergehen sie aber wie im Flug. In der Nähe vom Gasthof Schönangerl gibt es sogar Stellen, die zum Baden in der Krimmler Ache einladen.

Zeitlich muss man für den Wasserfallweg, wenn man es gemütlich angeht, mit einer reinen Gehzeit (ohne Pausen) von rund 2 Stunden und 30 Minuten rechnen – 1,5 für den Aufstieg, 1 Stunde für den Abstieg.

Der Wasserfallweg entlang der Krimmler Wasserfälle
Der schön angelegte Wasserfallweg

Weiter ins Achental zur urigen Söllnalm

Oben angekommen, muss die Wanderung noch nicht zu Ende sein. Wenn man möchte, kann man weiter in das wunderschöne Achental wandern. Hier warten einige schöne Almen und Einkehrmöglichkeiten auf hungrige Wanderer. Ein lohnender Umkehrpunkt ist beispielsweise die urige Söllnalm, bei der man sich mit einer Brettljause für den Anstieg belohnen kann. Zurück geht es entlang dem Aufstiegsweg.

Blick ins Achental
Blick ins Achental

Der Wasserfallweg mit Kindern

Auch wenn die Serpentinen abschnittsweise ziemlich steil werden, ist der Weg selbst familienfreundlich und sollte auch für trittsichere Kinder kein Problem darstellen. Der erste Aussichtspunkt, der Kürsingerplatz am Fuß des Unteren Achenfalls, ist sogar komplett barrierefrei erreichbar. Für den restlichen Weg ist ein Kinderwagen jedoch nicht ratsam. Vor allem im Bereich des Oberen Achenfalls ist eine Kraxe mit Sicherheit die bessere Variante.

Die (Heil)Kraft der Krimmler Wasserfälle

Addiert man die Fallhöhen der drei Kaskaden zusammen, dann sind die Krimmler Wasserfälle mit 380 Metern die höchsten Wasserfälle Österreichs. An manchen Stellen liest man sogar, sie seien die größten Europas – auch wenn sich das nicht wirklich verifizieren lässt. Eindrucksvoll sind sie allemal! Pro Sekunde donnern hier im Jahresmittel unglaubliche 5.600 Liter Wasser in die Tiefe. Damit könnte man pro Minute 224.000 Menschen mit der täglich nötigen Mindestmenge an Flüssigkeit (1,5 Liter) versorgen. Gespeist wird die Krimmler Ache von den Gletschern der umliegenden Dreitausendern. 

Der entstehende Sprühnebel ist nicht nur eine willkommene Abkühlung an heißen Tagen. Er ist auch gut für die Gesundheit. In einer klinischen Studie mit asthmakranken Kindern konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass ein täglich einstündiger Aufenthalt über 14 Tage für eine nachhaltig funktionelle, symptomatische und immunologische Verbesserung sorgt.  

Der feine Wassernebel enthält eine hohe Anzahl negativ geladener Ionen, die eingeatmet in der Lunge eine reinigende und entzündungshemmende Wirkung entfalten. Neben Asthma und Allergien helfen sie auch bei Stress und vegetativen Erschöpfungszuständen. 

Am eindrucksvollsten spürt man die Urgewalt des Wassers am bereits erwähnten Kürsingerplatz am Fuß des Unteren Achenfalls. Hier wird einem der Sprühnebel förmlich ins Gesicht gepeitscht. Akustisch untermalt wird das vom markerschütternden Donnern der Wassermassen, die auf die Felsen aufprallen.

WasserWelten Krimml

Neben den Wasserfällen kann man auch das Erlebniszentrum WasserWelten besuchen. Hier erfährt man spielerisch alles rund um das Thema Wasser. Im Besucherzentrum können Kombi-Tickets für die Wasserfälle und die WasserWelten um 13,90 Euro (Stand 2023) erworben werden.

WasserWelten Krimml (Imagefilm)

Mit dem Aufruf des Videos erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten an YouTube übermittelt und Cookies gesetzt werden und dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Fazit

Die Krimmler Wasserfälle sind mit Sicherheit eines der spektakulärsten Wasserschauspiele der Alpen. Die leichte Erreichbarkeit und der gut ausgebaute Wasserfallweg machen sie zu einem idealen Ausflugsziel für die gesamte Familie, den man bestimmt so schnell nicht mehr vergessen wird. 

Auf der Suche nach mehr Ausflugstipps? Dann schau dir doch meinen Beitrag über die schönsten Plätze in Österreichs Bergen an.

Über mich

Griaß di!
Griaß di!
Ich heiße Daniel, bin Mitte 30 und komme aus Österreich. Ich möchte euch mit Rauf und Davon dazu inspirieren, die Schönheit unserer Berge zu entdecken. Dir gefallen meine Geschichten? Dann folge mir doch ♥

Das könnte dich auch interessieren

Pinzga Hatscha: Der Weitwanderweg durch Salzburgs Bergwelt

Der Pinzga Hatscha verläuft abwechslungsreich wie kaum ein anderer Weitwanderweg durch die schönsten Bergregionen des Pinzgaus.

Schöne Klettersteige in Österreich für Anfänger & Kinder

Gemeinsam mit Bergsteiger Kurt Schall präsentiere ich die zehn schönsten Klettersteige in Österreich. Von Vorarlberg bis Niederösterreich.

Fotogalerie: Das war das Via Ferrata Festival 2024

Ende Mai ging in Gosau am Fuß des Dachsteins das erste Via Ferrata Festival über die Bühne. Ich habe die schönsten Bilder davon mitgebracht.

Bergwetter: Die besten Apps und Websites

Es gibt viele Apps und Webseiten, die uns mit guten Prognosen fürs Wandern und Bergsteigen versorgen. Das sind meine langjährigen Favoriten. 

Die alpinen Schwierigkeitsskalen auf einen Blick

Hier findest du detaillierte Beschreibungen der Schwierigkeitsskalen für Wanderungen, Kletterrouten, Klettersteige, Ski- & Hochtouren.

Online-Rechner: Wie der Sauerstoff mit der Höhe abnimmt

Mit meinem Online-Rechner kannst du ganz einfach herausfinden, wie viel Sauerstoff dir beim Bergsteigen auf einem Gipfel zur Verfügung steht.