Gastein Guide: Die schönsten Wanderungen und Ausflüge

Entdecke das malerische Salzburger Gasteinertal  •  Werbung

Majestätisch bettet sich das Salzburger Gasteinertal in die Bergwelt der Hohen Tauern. Gemeinsam mit dem MONDI Hotel Bellevue Gastein möchte ich euch Tipps für unvergessliche Wanderungen und Ausflüge in diesem herrlichen Tal mit auf den Weg geben.

Während sich im Mittelalter – vom 14. bis 16. Jahrhundert – Goldgräber und später zur Kaiserzeit der Hofadel im Gasteinertal tummelte, sind es heute vor allem Naturliebhaber, die von der imposanten Bergwelt angelockt werden. Und die könnte kaum vielfältiger sein: Vom entspannten Flanieren entlang der Gasteiner Ache bis hin zur anspruchsvollen Bergtour auf einen 3.000er ist rund um das „Monte Carlo der Alpen“, wie der historische Ort Bad Gastein auch genannt wird, für jeden das ideale Bergerlebnis dabei. 

Wandertipps im Gasteinertal

In liebevoller Kooperation mit dem MONDI Hotel Bellevue Gastein, das sich übrigens hervorragend als Base für euren Trip ins Gasteinertal anbietet, stelle ich euch Wanderhighlights und Ausflugstipps vor, die ihr nicht verpassen solltet. Egal ob hoch hinaus auf das Schareck oder gemütlich am Höhenweg: Im Gasteinertal findet jeder eine passende Wanderung.

Eine Runde in Sportgastein

Gemütlich am Talboden oder hoch hinaus auf über 3.000 Meter

Gipfel in Sportgastein
Der Talboden von Sportgastein mit der Gasteiner Ache

Sportgastein auf rund 1.600 Metern zählt zu den schönsten Talschlüssen im Nationalpark Hohe Tauern. Dank der kostenpflichtigen Mautstraße ist das Naturjuwel schweißfrei per Auto oder Bus erreichbar. Eine besonders schöne, familienfreundliche Wanderung führt über den Naturlehrpfad am Fuße des Kreuzkogels und weiter am Peter Sika Weg in den Talschluss des Weißenbachtals. Am Rückweg entlang des Talbodens laden urige Almen zum Verweilen in der hochalpinen Arena ein.

In Sportgastein kann man aber auch hoch hinaus. Mehr dazu im nächsten Wandertipp.

Überschreitung des Scharecks

Hochalpine Tour auf einen imposanten 3.000er

Blick zurück auf den Pröllweg
Immer am Grat entlang: Blick zurück auf den Pröllweg

Das Schareck (3.123 m) ist eine wuchtige Berggestalt zwischen dem Salzburger Gasteiner- und Raurisertal. Während der Gipfel von der Bergstation des Skigebiets Mölltaler Gletscher/Flattach in wenigen Minuten erreichbar ist, bietet die Überschreitung von Sportgastein über den Pröllweg und Neuwirthsteig ein alpines Gustostückerl, das in der Region seinesgleichen sucht. Für die Gratwanderung sollte man ausreichend Kondition, Trittsicherheit und alpine Erfahrung mitbringen. Bei der Überschreitung des Scharecks handelt es sich um eine ernstzunehmende Alpinwanderung mit kurzem Gletscherkontakt und Kletterstellen.

Gasteiner Höhenweg

Aussichtsreich von Bad Gastein nach Bad Hofgastein

Gadaunerer Schlucht am Gasteiner Höhenweg
Die Gadaunerer Schlucht zählt zu den Highlights des Höhenwegs © Gasteinertal Tourismus GmbH, Daniel Ausweger

Der Gasteiner Höhenweg gehört zu den beliebtesten Wanderwegen im Gasteinertal. Er verbindet fast eben und meist aussichtsreich die Orte Bad Gastein (1.002 m) und Bad Hofgastein (859 m). Der leicht begehbare Pfad verläuft entlang prächtiger Blumenwiesen und durch lichten Bergwald, vorbei an alten Mühlen und urigen Bauernhäusern. Besonders beeindruckend ist die Gadaunerer Schlucht, die man am Höhenweg durchquert. Zurück geht’s unkompliziert mit dem Bus.

Zum Reedsee

Einer der schönsten Bergseen Österreichs

Reedsee im Gasteinertal im Herbst
Im Herbst präsentiert sich der Reedsee von einer farbenprächtigsten Seite

Der Reedsee auf rund 1.830 Metern ist ein wahres Kleinod im Gasteinertal – auch wenn der Weg dorthin durchaus schweißtreibend sein kann. Wer fit genug für die 800-Höhenmeter-Wanderung ist, sollte das Naturjuwel aber unbedingt einmal besucht haben. Bei Lust, Laune und Kondition kann der Reedsee mit dem Palfnersee oder einer Überschreitung des Graukogels (2.492 m) kombiniert werden – mit knapp 1.500 Höhenmetern wird die Tour dann aber richtig ausgewachsen

Auf den Gamskarkogel

Unvergessliche Sonnenuntergänge am höchsten Grasberg Europas

Sonnenuntergang am Gamskarkogel
Einmaliger Sonnenuntergang am Gamskarkogel

Der Gamskarkogel (2.476 m) ist nicht nur der Hausberg von Bad Hofgastein. Er ist auch der höchste Grasberg Europas. Der konditionell nicht zu unterschätzende Anstieg wird mit einem wunderschönen Panorama belohnt. Hat man die Zeit, empfehle ich eine Übernachtung in der Gamskarkogelhütte, die direkt am Gipfel thront. Die Sonnenauf- und -untergänge hier sind einfach unglaublich schön. Den Gamskarkogel kann man entweder von Bad Gastein oder Bad Hofgastein aus in Angriff nehmen. Dank der guten Busverbindungen ist auch eine Überschreitung besonders reizvoll und logistisch problemlos machbar.

Ausflugstipps rund um Bad Gastein

Möchte man es an einem Tag etwas ruhiger angehen, bietet das Gasteinertal auch wunderbare Ausflugsmöglichkeiten.

Stubnerkogel

Entertainment für die ganze Familie

Im Winter wie Sommer ein Highlight: die Hängebrücke am Stubnerkogel © Gasteiner Bergbahnen AG, Marktl Photography

Der Stubnerkogel (2.246 m) ist weit mehr als ein genialer Aussichtsberg. Sein mit Attraktionen gespickter Gipfel lässt sich von Bad Gastein aus problemlos mit der Gondelbahn erreichen. Von der ganzjährig begehbaren 140 Meter langen Hängebrücke über die Aussichtsplattform „Glocknerblick“ mit dem Felsenweg bis hin zu kinderwagenfreundlichen Wanderwegen wird hier alpines Entertainment für die ganze Familie geboten. Besonders empfehlenswert sind die monatlichen Abendauffahrten, bei denen man unvergessliche Sonnenuntergänge hoch oben erleben kann.

Felsentherme

Relaxen nach einem anstrengenden Tag

Felsentherme Bad Gastein im Sommer
Relaxen mit Aussicht in der Felsentherme Gastein © Max Steinbauer Photography

Hier ist der Name Programm, denn die Therme wurde direkt in den Felsen gebaut. Mitten in Bad Gastein gelegen, bietet sich das Thermalbad für einen regenerierenden Abschluss eines aktiven Tages in den Bergen oder als Schlechtwetterprogramm an. Die besondere Architektur gepaart mit der umliegenden Natur sorgt für ein ganz besonderes Flair. Kleiner Fakt für Geschichtsinteressierte: Die Felsentherme war die erste öffentliche Therme Österreichs. 

MONDI Bellevue Alm Gastein

Hüttenkulinarik in einer Salzburger Legende

Einzigartigen Hüttenzauber findet man in der MONDI Bellevue Alm Gastein

Alle, die es urig und gemütlich lieben, sollten der zum Hotel MONDI gehörenden Bellevue Alm Gastein einen Besuch abstatten. Ein einzigartiger Kraftplatz über den Dächern von Bad Gastein, der neben seinen legendären Spezialitäten eine atemberaubende Aussicht über das Tal bietet. Und wohl als einzige Hütte im Winter über einen hauseigenen Sessellift verfügt, der mittlerweile mehr als 75 Jahre in Betrieb ist.

Gasteiner Heilstollen

Die heilende Kraft der Berge erfahren

Tief im Berg kann man die heilende Kraft des Radons spüren © Gasteinertal Tourismus GmbH, Marktl Photography

Der Gasteiner Heilstollen gilt als das intensivste Kurmittel. Mehr als 10.000 Personen vertrauen jedes Jahr auf diese weltweit einzigartige Therapie, die auf Einfahrten in den 2,5 Kilometer langen Radonstollen basiert. Das dort herrschende Heilklima ist eine Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit (70 bis 100 %), Wärme (37 bis 41,5 °C) und dem Edelgas Radon, das in dem Gestein zu finden ist.

Die Therapie bietet lang anhaltende Schmerzlinderung, eine Reduktion des Medikamentenverbrauchs bis zu einem Jahr und eine Stabilisierung des Immunsystems – wissenschaftlich belegt und anerkannt. Aus medizinischer Sicht wird eine Behandlungsdauer von 2 bis 4 Wochen empfohlen. Man muss aber keine Kur machen, um in den Genuss des Heilklimas zu kommen. Es gibt auch einmalige Kennenlern-Angebote. Alle Infos findet man auf der Website des Gasteiner Heilstollens.

Bad Gastein mit seinem Wasserfall

Das ultimative Postkartenbild

Bad Gastein von oben
Bad Gastein mit seinem ikonischen Wasserfall © BWM Architekten, maxsteinbauer.com

Natürlich muss man dem legendären Wasserfall, der sich mitten durch den Ortskern von Bad Gastein in die Tiefe stürzt, einen Besuch abstatten. Mit einer Fallhöhe von 341 Metern und seinem einmaligen Anblick hat er unzählige Maler und Dichter inspiriert. Wenn man die Kraft des Wassers selbst einmal gespürt hat, versteht man sofort, warum.

Eure Base im Gasteinertal: MONDI Hotel Bellevue Gastein

1838 zum ersten Mal erwähnt, in den folgenden Jahren, der Blütezeit von Bad Gastein, stets erweitert und noch heute als stattliches Gebäude-Ensemble im Ortskern präsent: Das traditionsreiche MONDI Hotel Bellevue Gastein hat eine bewegte Geschichte und ist eure ideale Base für einen Trip ins Gasteinertal.

MONDI Hotel Bellevue Gastein
Das MONDI Hotel Bellevue Gastein

Ebenso nah am Ortszentrum gelegen wie an den Bergbahnen, der Felsentherme und dem weltberühmten Wasserfall, bietet das familienfreundliche Hotel seinen Gästen einzigartige Möglichkeiten für ungezwungene Urlaubserlebnisse. Wer hier absteigt, kann sich von der Atmosphäre der Belle Époque inspirieren lassen und gleichzeitig alle Annehmlichkeiten eines modernen 4-Sterne-Hotels genießen.

MONDI Hotel Bellevue Gastein Wellness Bereich
Für den perfekten Ausklang des Tages: der Wellnessbereich

Vom großzügigen Wellnessbereich bis zur Panorama-Sonnenterrasse, von der atmosphärischen Hotelbar mit eigener Gin-Kreation bis zur Schmankerl-Alm mit von Falstaff ausgezeichneter regionaler Küche: Gäste jeden Alters finden ein Dorado für abwechslungsreiche Auszeiten in den Bergen. Besonders sympathisch: Je nach Geschmack können sich Gäste hier selbst versorgen oder Frühstück bzw. Halbpension jeweils in Buffetform zubuchen.

208 liebevoll eingerichtete Studios, Appartements und Suiten ermöglichen grandiose Ausblicke

Also worauf wartet ihr noch? Bucht jetzt euren Trip ins Gasteinertal.

Über mich

Griaß di!
Griaß di!
Ich heiße Daniel, bin Mitte 30 und komme aus Österreich. Ich möchte euch mit Rauf und Davon dazu inspirieren, die Schönheit unserer Berge zu entdecken. Dir gefallen meine Geschichten? Dann folge mir doch ♥

Das könnte dich auch interessieren

Ausgecheckt: Der BACH Molecule 30L Rucksack

Der BACH Molecule 30L ist ein leichter und gleichzeitig...

Pinzga Hatscha: Der Weitwanderweg durch Salzburgs Bergwelt

Der Pinzga Hatscha verläuft abwechslungsreich wie kaum ein anderer Weitwanderweg durch die schönsten Bergregionen des Pinzgaus.

Laserer alpin-Klettersteig direkt über dem Gosausee

Der Laserer alpin-Klettersteig überrascht mit einer untypischen Routenführung und wunderbarer Aussicht auf den Dachstein und seine Trabanten. 

Gasteiner Höhenweg: Wanderung im Gasteinertal

Der familienfreundliche Gasteiner Höhenweg zwischen Gastein und Hofgastein zählt zu den beliebtesten Wanderwegen im Salzburger Gasteinertal.

Wanderung um den Vorderen Gosausee

Die Gosauseen zählen zu den schönsten Seen des Landes. Eine einfache Wanderung führt um das Naturjuwel im oberösterreichischen Traunviertel.

Die 7 Schritte einer guten Tourenplanung

Eine sorgfältige Tourenplanung ist das A und O für ein sicheres Abenteuer in den Bergen. Diese sieben Schritte musst du beachten.