TourenberichteSkitourenSkitour auf den Kreuzkogel

Skitour auf den Kreuzkogel [360°]

Eine Mischung aus Pistentour und freiem Gelände

Das Gasteinertal ist ein kleines Winterparadis. Hier findet man nicht nur vier Skigebiete mit mehreren hundert Pistenkilometer, sondern auch abseits des Trubels herrliche Skitourenberge und Freeridehänge. Besonders das hochgelegene Sportgastein ist sehr schneesicher und man kann man dort bereits sehr früh in der Saison die ersten Skitouren gehen.

Toureninfos

  • Ausgangspunkt: Sportgastein
  • Höhenmeter & Distanz: 1.200 hm | 11,7 km
  • Höchster Punkt: 2.668 Meter
  • Schwierigkeit: Einfache Pistenskitour mit mehreren Varianten
  • Gemacht am: 25. November 2019

Tourenbericht Kreuzkogel

Der Kreuzkogel ist mit 2.658 Meter der höchste Punkt von Ski amadé. Ich habe aber auf die Gondel verzichtet und bin früh morgens von Sportgastein mit den Tourenski Richtung Gipfel aufgebrochen.

Die ersten Sonnenstrahlen in Sportgastein im Winter

Das coole am Kreuzkogel ist, dass man entweder entlang der Piste oder pistennahe im freieren Gelände aufsteigen kann. Das macht die Sache relativ lawinensicher, man kann sich nicht verirren und trotzdem bei Sonnenaufgang ein hochalpines Panorama genießen. Perfekt für Anfänger oder Leute, die gerne alleine unterwegs sind. Außerdem bietet sich der Kreuzkogel auch als Schlechtwettertour an.

Vom Gipfel hat man eine wunderbare Sicht auf das umliegende Bergland. Das Panorama ist vor allem im Winter unbeschreiblich schön.

Gipfelpanorama am Kreuzkogel im Winter

Die Vielfältigkeit der Aufstiegsmöglichkeiten gilt auch für die Abfahrt. Man kann entweder entlang einer der Pisten und Skirouten ins Tal fahren oder begibt sich bei sicheren Verhältnissen ins freie Gelände. Sportgastein ist ein wahres Freeride-Paradies und der Kreuzkogel ein beliebter Startpunkt für Ausflüge ins Gelände. So oder so, die Abfahrt macht Lust auf mehr! 

Skitour auf den Kreuzkogel als 360° Tour zum Durchklicken

360° TOUR ZUM DURCHKLICKEN UND DIGITALEN NACHGEHEN

Wenn ihr noch mehr Skitouren sucht: Hier findet ihr meine Liste mit allen Skitouren im Großarltal, Gasteinertal und Raurisertal.

Ende 2019 ist die GoPro Max auf den Markt gekommen und am Kreuzkogel hatte ich das gute Teil zum ersten Mal im Einsatz und bin begeistert. Ab jetzt kann ich euch noch besser auf meine Touren mitnehmen 🙂

Lass dich inspirieren

1,616FollowerFolgen
72FollowerFolgen

Buchtipps

Mehr Bergabenteuer

Skitour auf den Penkkopf vom Kleinarltal [360°]

Die Skitour auf den Penkkopf vom Kleinarltal gilt nicht nur als relativ lawinensicher, sondern weiß auch mit landschaftlich schönen Abschnitten zu verzaubern. Ganz nebenbei ist sie auch für Anfänger geeignet und bietet wirklich genussvolle Abfahrtspassagen. 

Skitour auf das Kreuzeck [360° + Video]

Ganz hinten im Großarltal versteckt sich eine wunderschöne Skitour auf das Kreuzeck. Ich finde sogar eine der schönsten Touren, die ich in der Region bis jetzt gemacht habe. Und das Beste an der Sache: Dank relativ hohem Startpunkt ist hier eine gewisse Schneesicherheit garantiert.

Skitour “Zirbenroas” zur Graukogelhütte [360°]

Der Graukogel ist der Hausberg der Bad Gasteiner. Natürlich kann man ihn im Winter auch mit Ski besteigen. Eine relativ leichte Skitour führt zunächst entlang der Piste und dann weiter über die ausgeschilderte Skitour S2 "Zirbenroas" zur Graukogelhütte.

Skitour auf den Hochwechsel vom Biotop Mariensee [360°]

Die Skitour auf den Hochwechsel vom Biotop Mariensee ist für Freunde von gemütlichen Unternehmungen. Eine moderate Länge und ein flacher Anstieg machen sie auch für Anfänger geeignet. Das bedeutet aber nicht, dass die Tour nicht lohnend ist - ganz im Gegenteil!

Skitour von Rettenegg auf das Stuhleck [360°]

Das Stuhleck erfreut sich vor allem von Spital am Semmering aus bei Skitourengehern großer Beliebtheit. Ich bin den Gipfel jedoch von Rettenegg aus angegangen. Die Südseite ist nicht nur ruhiger, sondern bietet auch schöne Wiesen für eine herrliche Abfahrt.

Skitour auf den Penkkopf vom Großarltal [360° + Video]

Der Penkkopf ist ein unscheinbarer Gipfel am Beginn des Großarltals. Meistens wird er vom Kleinarltal begangen, was einen Anstieg von Westen aus sehr ruhig macht ... und die Abfahrt, wenn es die Vortage geschneit hat, für Frühaufsteher mit etwas Glück zum unverspurten Pulvertraum!

Feedback, Input oder Fragen?

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Kategorien

Beliebte Tags

Kennst du schon meinen Etsy Shop?