Die 10 schönsten Hütten in den Alpen

Meine ganz persönlichen Highlights • Stand 2024

Die Suche nach den schönsten Berghütten der Alpen ist gar nicht so einfach. Schließlich gibt es gefühlt Unzählige davon – alleine in Österreich sind es über 600. Ich habe natürlich nicht alle besucht, aber doch schon die eine oder andere Nacht in einem alpinen Stützpunkt verbracht. Die folgenden Hütten sind mir besonders in Erinnerung geblieben.

Überblick über die schönsten Hütten der Alpen

Anmerkung zu den Öffnungszeiten: Bei den angeführten Monaten handelt es sich um die „gängigen Öffnungszeiten“. Diese können je nach Saison und Verhältnissen variieren. Wenn ihr eine Hütte besuchen wollt, informiert euch bitte zuerst, ob sie wirklich geöffnet hat. Ich habe die jeweiligen Websites bei den Hütten verlinkt.

Payerhütte (3.029 m)

Italien / Südtirol / Ortler-Alpen / Ortler

Payerhütte am Ortler
Magisch: Die Payerhütte am Ortler

Als ich die Payerhütte zum ersten Mal gesehen habe, musste ich unweigerlich an Harry Potter denken. Fast schon magisch klebt sie extrem exponiert am Tabarettakamm am Ortler (3.905 m). Die Hütte alleine ist schon ein guter Grund, einmal Südtirols höchsten Berg zu besteigen.

Aber auch als ausgewachsene Tagestour ist die Payerhütte mit ihrer aussichtsreichen Terrasse ein lohnendes Ziel. Nimmt man den Sessellift von Sulden aus, kann man sich ein paar Höhenmeter ersparen.

Schild bei der Payerhütte am Ortler
Direkt bei der Hütte beginnt die Hochtour auf den Ortler
  • Öffnungszeiten: Mitte Juni bis Anfang Oktober
  • Gängigster Ausgangspunkt für den Zustieg: Sulden
  • Höhenmeter & Distanz: 1.180 hm | 7,3 km
  • Stützpunkt für: Ortler Normalweg
  • Schlafplätze: 60
  • Baujahr: 1875
  • Links: Website | Zustieg auf alpenvereinaktiv
  • Tourenbericht meiner Hochtour auf den Ortler

Dreizinnenhütte (2.283 m)

Italien / Südtirol / Sextner Dolomiten / Drei Zinnen

Dreizinnenhütte
Dreizinnenhütte

Die Dreizinnenhütte ist mehr Ausflugshütte als alpiner Stützpunkt im klassischen Sinn. Dank ihrer wunderschönen Lage mit Blick auf die ikonischen Drei Zinnen hat es sie aber trotzdem in meine Liste geschafft. Der Ausblick von der Terrasse in die legendären Nordwände des Dreigestirns ist einfach einmalig.

Dementsprechend viel ist hier los. Möchte man eine Nacht auf der Dreizinnenhütte verbringen, muss man wochenlang im Vorhinein buchen. Da sie aber direkt am Wanderweg rund um die Drei Zinnen liegt, kann man ihren Besuch jederzeit mit einer familienfreundlichen Tageswanderung verbinden.

Panoramaaufnahme von den Drei Zinnen in Südtirol
Drei Zinnen – © TTstudio/Shutterstock.com

Erzherzog-Johann-Hütte (3.454 m)

Österreich / Tirol / Hohe Tauern / Großglockner

Erzherzog-Johann-Hütte im Frühling
Die Erzherzog-Johann-Hütte (auch Adlersruhe genannt) am Großglockner

Stolz thront die höchstgelegene Schutzhütte Österreichs, auch Adlersruhe genannt, am Großglockner. Wer den höchsten Berg Österreichs über den Normalweg besteigt, kommt unweigerlich an diesem Prachtstück vorbei.

Der Zustieg zur Erzherzog-Johann-Hütte ist zwar sehr lange und mit Hochtourenrucksack wirklich anstrengend, dafür fehlen einem nach einer Nacht auf der Hütte nur noch etwas mehr als dreihundert Höhenmeter auf den Gipfel.

Erzherzog Johann Hütte mit Blick zum Großglockner
Direkt hinter der Hütte baut sich der Gipfel des Großglockners auf
  • Öffnungszeiten: Ende Juni bis Ende September
  • Gängigster Ausgangspunkt für den ZustiegLucknerhaus
  • Höhenmeter & Distanz: 1.720 hm | 12 km
  • Stützpunkt für: Großglockner Normalweg
  • Schlafplätze: 130
  • Baujahr: 1880
  • LinksWebsite | Zustieg auf alpenvereinaktiv
  • Tourenbericht meiner Hochtour auf den Großglockner

Olpererhütte (2.389 m)

Österreich / Tirol / Zillertaler Alpen / Olperer

Olpererhütte mit Schlegeisstausee

Fast schon kitschig: Die Aussicht von der Olpererhütte (c) Christian Pulfrich, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Spätestens seit die Fotos der nahegelegenen Hängebrücke auf den Sozialen Netzwerken kursieren, ist die Olpererhütte in aller Munde. Und das zurecht. Der Ausblick von der Sonnenterrasse und der Gaststube mit den Panoramafenstern zum Schlegeisspeicher ist einfach der Wahnsinn. Die Zimmer sind top und die Verpflegung ein Traum. Hier passt wirklich alles!

Als Stützpunkt bietet die Olpererhütte für jeden Geschmack das Richtige: Sie ist Etappenziel auf der Zillertaler Runde, Beginn einer Hochtour auf den höchsten Gipfel der Tuxer Alpen, den 3.476 Meter hohen Olperer, und Start- oder Zielpunkt der Neumarkter Runde, einem wunderschönen Hochgebirgswanderweg.

  • Öffnungszeiten: Anfang Juni bis Mitte Oktober
  • Gängigster Ausgangspunkt für den Zustieg: Schlegeisspeicher
  • Höhenmeter & Distanz: 670 hm | 5 km
  • Stützpunkt für: Olperer Normalweg; Neumarkter Runde; Zillertaler Runde
  • Schlafplätze: 60
  • Baujahr: 1881; Neubau 2007
  • Links: Website | Zustieg auf alpenvereinaktiv
  • Tourenbericht meiner Hochtour auf den Olperer

Karlsbader Hütte (2.260 m)

Österreich / Tirol / Gailtaler Alpen / Lienzer Dolomiten

Die Karlsbader Hütte am Laserzsee
Die Karlsbader Hütte liegt direkt am Laserzsee

Die Karlsbader Hütte ist ein echtes Prachtstück. Was sie zu etwas ganz Besonderem macht, ist ihre Lage direkt am Laserzsee. So kann man sich nach einer anstrengenden Bergtour in dem glasklaren Gebirgssee abkühlen.

Die Schutzhütte ist ein beliebtes Tagesziel, Stützpunkt für Kletterer und ideale Übernachtungsmöglichkeit bei einer Durchquerung der Lienzer Dolomiten. Rund um die Karlsbader Hütte findet man jede Menge spannende Klettersteige und -routen. Der mächtige Laserzkessel rundet das Gesamterlebnis ab.

Die Karlsbader Hütte und der Laserzkessel vom Gipfel der Großen Gamswiesenspitze aus betrachtet
Die Karlsbader Hütte und der Laserzkessel vom Gipfel der Großen Gamswiesenspitze aus betrachtet

Margherita Hütte (4.554 m)

Italien / Piemont / Walliser Alpen / Signalkuppe

Margherita Hütte am Gipfel der Signalkuppe
Traumhafter Sonnenuntergang vor der Margherita Hütte

Die höchstgelegene Hütte der Alpen darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Ich habe dort im Rahmen der Spaghetti-Runde (eine fünftägige Durchquerung des Monte-Rosa-Massivs) eine Nacht verbracht.

Die spektakuläre Lage am Gipfel der Signalkuppe macht sie wahrlich zu etwas ganz Besonderem. Die Sonnenauf- und -untergänge sowie der Tiefblick von der Terrasse in die 2.000 Meter hohe Monte Rosa Ostwand sind einfach einzigartig.

Funny Fact: Trotz ihrer Lage gibt es eine Siebträgerkaffeemaschine. Das lassen sich die Italiener nicht nehmen – egal wie exponiert die Hütte ist. 😀

Panorama am Gipfel der Zumsteinspitze
Blick vom Gipfel der Zumsteinspitze zur Signalkuppe mit der Margherita Hütte
  • Öffnungszeiten: Mitte Juni bis Mitte September
  • Gängigster Ausgangspunkt für den Zustieg: Bergstation Punta Indren
  • Höhenmeter & Distanz: 950 hm | 4,7 km
  • Stützpunkt für: Spaghetti-Runde
  • Schlafplätze: 70
  • Baujahr: 1893; Neubau 1980
  • Links: Website | Zustieg auf alpenvereinaktiv
  • Tourenbericht der Spaghetti-Runde

Becherhaus (3.195 m)

Italien / Südtirol / Stubaier Alpen / Becher

Das spektakulär gelegene Becherhaus hoch über dem mächtigen Übeltalferner
Das spektakulär gelegene Becherhaus hoch über dem mächtigen Übeltalferner

Hoch über dem Übeltalferner auf der Südtiroler Seite der Stubaier Alpen thront das Becherhaus in einer absolut unwirklichen Lage. Und hier, auf dem Gipfel des Becher, überschlagen sich die Superlativen: Mit einer Lage auf knapp 3.200 Metern Seehöhe ist das Becherhaus die höchste Schutzhütte Südtirols. Es liegt so abgeschieden, dass der kürzeste Zustieg mit 5 Stunden angegeben ist. Und ich persönlich möchte behaupten, dass es hier die schönsten Sonnenauf- und -untergänge der Stubaier Alpen gibt.

Früher trug das Becherhaus den Namen „Kaiserin-Elisabeth-Schutzhaus“ und die Geschichte der Erbauung ist fast so spektakulär wie die Hütte selbst: Sie wurde im Tal erbaut, anschließend zerlegt und danach Stück für Stück auf den Becherfelsen geschaffen. Dabei wurden abwechselnd Transportschlitten, erbaute Bremsbahnen und die Muskelkraft der einheimischen Bevölkerung genutzt.

  • Öffnungszeiten: Ende Juni bis Mitte September
  • Gängigster Ausgangspunkt für den Zustieg: Ridnauntal
  • Höhenmeter & Distanz: 1.815 hm | 12 km
  • Stützpunkt für: Wilder Freiger, Wilder Pfaff, Hoffmannspitze, Könighofsspitze
  • Schlafplätze: 100
  • Baujahr: 1894
  • Links: Website | Zustieg auf alpenvereinaktiv
  • Tourenbericht meiner Durchquerung der Stubaier Alpen

Similaunhütte (3.019 m)

Italien / Südtirol / Ötztaler Alpen / Similaun

Similaunhütte in Vent
(c) Mathäus Gartner / Ötztal Tourismus

Die Similaunhütte liegt wunderschön am Niederjoch, das als Übergang von Nordtirol nach Südtirol bekannt ist. Sie dient als Stützpunkt für eine Hochtour auf den Similaun und ist Etappenziel unterschiedlichster Rundwege, wie beispielsweise der Venter Runde.

Aber auch als Tagestour ist die Similaunhütte mit ihrer Gaststube mit den wunderschönen Panoramafenstern ein lohnendes Ziel. Der Aufstieg von Vernagt im Schnalstal zählt zu den schönsten Hüttenwanderungen Südtirols.

Die Similaunhütte bei Sonnenaufgang
Die Gaststube der Similaunhütte mit ihren Panoramafenstern
  • Öffnungszeiten: Mitte März bis Anfang Mai; Mitte Juni bis Anfang Oktober
  • Gängigster Ausgangspunkt für den Zustieg: Stausee Vernagt
  • Höhenmeter & Distanz: 1.320 hm | 6,1 km
  • Stützpunkt für: Similaun; Venter Runde
  • Schlafplätze: 70
  • Baujahr: 1898
  • Links: Website | Zustieg auf alpenvereinaktiv
  • Tourenbericht meiner Skihochtour auf den Similaun

Monte-Rosa-Hütte (2.883 m)

Schweiz / Wallis / Walliser Alpen / Dufourspitze

Monte-Rosa-Hütte im Winter
Direkt über dem Gletscher liegt die Monte-Rosa-Hütte, dahinter das Matterhorn (c) Christof Sonderegger / Myswitzerland

Manch einer hasst sie, ich liebe sie. Die Monte-Rosa-Hütte wird auch als „Berghütte der Zukunft“ bezeichnet. Der spacige und topmoderne Stützpunkt wurde erst 2009 etwa 100 Meter oberhalb der alten Hütte eröffnet.

Die sie umgebende Bergwelt ist einfach atemberaubend. Sie liegt direkt über dem Gornergletscher am Fuße der Dufourspitze, dem höchsten Berg der Schweiz. Auch wenn der Weg dorthin alles andere als einfach ist (Gletscherausrüstung und -erfahrung sind dafür notwendig), sollte man die Monte-Rosa-Hütte unbedingt einmal besuchen.

Monte Rosa Hütte mit Gletscher und Matterhorn
  • Öffnungszeiten: Mitte März bis Mitte September
  • Gängigster Ausgangspunkt für den Zustieg: Rotenboden
  • Höhenmeter & Distanz: 480 hm | 8 km
  • Stützpunkt für: Dufourspitze Normalweg; Spaghetti-Runde
  • Schlafplätze: 120
  • Baujahr: 1895; Neubau 2009
  • Links: Website | Zustieg auf alpenvereinaktiv
  • Tourenbericht der Spaghetti-Runde

Heinrich-Schwaiger-Haus (2.802 m)

Österreich / Salzburg / Hohe Tauern / Großes Wiesbachhorn

Heinrich-Schweiger-Haus bei schönem Wetter
Das Heinrich-Schwaiger-Haus in wunderschöner alpiner Lage

Die Terrasse des Heinrich-Schwaiger-Hauses bietet zweifelsohne den schönsten Ausblick auf die beeindruckenden Mooserboden Stauseen des Kraftwerks Kaprun. Zu dem Panorama gesellt sich eine urige Gemütlichkeit der Hütte.

Besonders erfreulich: Der Stützpunkt für eine Besteigung des Großen Wiesbachhorns ist Teil der Initiative „So schmecken die Berge” – das bedeutet, dass hier hauptsächlich regionale Speisen und Getränke auf den Tisch kommen.

Sonnenaufgang mit Bergsteiger und Heinrich-Schweiger-Haus
Blick zurück zum Heinrich-Schwaiger-Haus am Weg auf das Große Wiesbachhorn

Auf der Suche nach mehr schönen Hütten? Dann schau dir doch meinen Beitrag zu Berghütten, die direkt am Gipfel liegen an.

Wer hier schreibt
Griaß di!
Griaß di!
Ich heiße Daniel, bin Mitte 30 und komme aus Österreich. Ich möchte euch mit Rauf und Davon dazu inspirieren, die Schönheit unserer Berge zu entdecken. Dir gefallen meine Geschichten? Dann folge mir doch ♥
Aktuelle Lieblingsgeschichten
❤ Bleiben wir in Kontakt ❤
1,333FansGefällt mir
2,143FollowerFolgen
125FollowerFolgen

Newsletter abonnieren

Verpasse keine Berggeschichten mehr. Als Dankeschön gibt's einen -20% Code für meinen Etsy Shop:

Ich verspreche, dass ich keinen Spam versende! Zur Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch interessieren

Die gefährlichsten und tödlichsten Berge der Welt (2024)

Annapurna, Mont Blanc, Matterhorn und Everest: Das sind gemessen an Todesrate, Todeszahl und Verhältnissen die gefährlichsten Berge der Welt.

Die 5 schönsten Klettersteige rund um Wien

Rund um Wien findet man geniale Klettersteige. Besonders die Rax und Hohe Wand beheimaten ein paar der schönsten Eisenwege in Ostösterreich.

Die schönsten Frühjahrsskitouren für Genießer in Österreich

Lohnende Genussskitouren für den Frühling in Salzburg, Tirol und Vorarlberg. Mit hohem Startpunkt und skitechnisch einfachen Abfahrten.

Sportgastein: Schneesicheres Winterwunderland im Gasteinertal

Sportgastein im Salzburger Pongau gilt im Winter als wahres...

Die besten Bergfilme: Meine absoluten Lieblingsfilme

Die besten Bergfilme zum Streamen auf Netflix, Amazon Prime, Disney + und Co. Diese Filmtipps müsst ihr gesehen haben.

Die schönsten Skitouren für Anfänger im Osten Österreichs

Die schönsten Skitouren im Osten Österreichs. Lawinensicher, unter 1.000 Höhenmeter im Aufstieg und mit skitechnisch einfachen Abfahrten.